Phytotherapie
 

Das Wissen über die Anwendung von Heilpflanzen
hat seine Wurzeln in der frühesten Menschheitsgeschichte. Die Pflanzenheilkunde gehört damit sicher zu den ältesten Disziplinen der Medizin. Zahlreiche synthetisch hergestellte Medikamente stammen direkt oder in veränderter Form aus Pflanzen. Ein berühmtes Beispiel ist die Weidenrinde, die bereits von Hippokrates im 5. Jh.v.Chr. zur Schmerzbehandlung eingesetzt wurde. Durch intensive Forschungen konnte das jahrhundertealte Erfahrungswissen inzwischen vielfach auch wissenschaftlich bestätigt werden. Phytopharmaka haben meist eine große therapeutische Breite und sind häufig nebenwirkungsarm, teilweise sogar völlig nebenwirkungsfrei.
 


Das Johanniskraut, Hypericum perforatum

zurück

 

Lebensrat special